Die Führungsphilosophie innerhalb der Euro-Finanz-Service AG

Um die qualifizierte Managementausbildung innerhalb des Unternehmens zu einhundert Prozent im Sinne von Vorstand und Aufsichtsrat zu gewährleisten, wurde die EFS Führungskräfteakademie gegründet.

Bild 7

Innerhalb der Akademie referieren neben dem Vorstand, Herrn Ingo Linn, Vertriebsdirektoren und Direktoren der Euro-Finanz-Service AG , die aufgrund ihrer Erfahrung und ihres Know-Hows fundiertes Führungswissen an angehende und bestehende Verkaufsleiter und Vertriebsmanager weitergeben können. Darüber hinaus sind externe Referenten tätig, die unter anderem auch die höchste Managementebene der EFS AG in den Bereichen Zeitmanagement, Führungspsychologie, Konflikt- und Change Management, sowie in den Bereichen Motivation und Kommunikation unterrichten.

Alle Schulungs-, Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen sind immer und für alle Mitarbeiter und Führungskräfte jeder Hierarchiestufe kostenfrei. Die Geschäftsführung legt gesteigerten Wert auf Bildung, Allgemein- und Fachwissen, auf Anstand und Etikette – und jedem EFSler soll jederzeit die Möglichkeit geboten werden, sich auch in diesen Bereichen zu verbessern. Denn die Hauptaufgabe aller Berater besteht darin, Kundenbeziehungen zu knüpfen und durch regelmäßigen und allumfassenden Service aufrecht zu erhalten. Der zentrale Bereich innerhalb der Führungskräfteakademie lautet: Umgang mit Menschen.

Bild 1

Die EFS AG propagiert und praktiziert eine durch und durch emanzipierte und geschlechtsneutrale Ausbildung: Frauen und Männer haben als verbriefte Grundlage selbstverständlich denselben Mitarbeitervertrag, der unter anderem die völlig identische Bezahlung regelt. Darüber hinaus sind auch die perspektivischen Aufstiegsmöglichkeiten bis in die höchste Managementebene des Unternehmens -Direktor beziehungsweise Direktorin für die Euro-Finanz-Service AG – absolut gleichgestellt. Trotzdem wird innerhalb der Akademie großer Wert auf situatives Führen gelegt. Anhand verschiedener Testverfahren kann jeder herausfinden, in welchen Typus Führungskraft er oder sie sich selbst einordnet: Liegt ihm mehr der kooperative oder karitative Führungsstil, und scheint sie sich wohler zu fühlen auf der autoritären Ebene oder praktiziert sie doch vorwiegend den Stil des Laissez Faire?
Noch wichtiger als zu wissen, wo man sich selbst als Vorgesetzter befindet, ist heraus-zufinden, welche Charaktereigenschaften die Mitarbeiter besitzen. Wie kann man jemandem Unterstützung oder Hilfe anbieten oder Motivation zukommen lassen, wenn man ihn/ sie als Typ, als individuelle Person gar nicht wahrnimmt? Situatives Führen meint, Menschen so zu führen, dass ihnen Führung hilfreich und angenehm ist. Zwang und rigoros geäußerte Autorität gehören vergangenen Jahrhunderten an – und passen nicht mehr in die Zeit der partnerschaftlichen Führung.

Bild

Weitere Informationen über die Euro-Finanz-Service AG finden Sie auf der Webseite der EFS AG und auf:

http://about.me/EuroFinanzService

de.linkedin.com/pub/euro-finanz-service/75/449/217

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s